Startseite » Blog » 3 private Krankenversicherungen mit größter Beitragsstabilität

3 private Krankenversicherungen mit größter Beitragsstabilität

  • von

Das Thema stabile Beiträge im Alter und die Ansammlung von hohen Altersrückstellungen wird immer wichtiger. Umso entscheidender ist die Auswahl eines Anbieters, welcher die Beiträge in seinen Tarif stabil hält. Welche Anbieter uns überzeugen konnten und welche Anbieter besonders viele Kunden aufgrund ihrer Beitragsstabilität gewinnen konnten werden wir nun aufklären.

Inhalte

Wie sich die Beiträge im Alter verändern

Die PKV ist für Ihre hohe Ansammlung an Altersrückstellungen bekannt. In welcher Höhe diese schließlich nun den Beitrag beeinflussen ist meist jedoch kaum nachvollziehbar. 

Der Verbandsschef der PKV Reinhold Schulte stellte nun in einem Interview folgendes fest: “Unsere mehr als 170 Milliarden Euro an Altersrückstellungen führen dazu, dass ab etwa 65 oder 70 Jahren die Beiträge nicht mehr mit dem Alter steigen, sondern oft sogar sinken.”

Die Veränderung von Beiträgen im Alter kann hier jedoch sehr stark variieren. Das Alter, Tarifumfänge, gebildete Altersrückstellungen und der Anbieter sind hierbei jedoch die wichtigsten Punkte. 

Privat Krankenversicherte generieren jeden Monat automatisch Altersückstellungen. Diese werden aufgebaut, da Leistungen im hohen Alter viel öfter als im jungen Alter genutzt werden. 

Um eine Beitragsexplosion im Alter zu verhindern werden bereits in jungen Jahren automatische Altersrückstellungen generiert.

 Umso wichtiger ist es, viele Beitragsjahre in der privaten Krankenversicherung aufzubauen, um von den gebildeten Altersückstellungen zu profitieren. 

Wie (un)wichtig Altersrückstellungen wirklich sind

Die Altersrückstellungen stellen eine Möglichkeit dar, die Beiträge im Alter passiv zu senken. Doch warum klagen dennoch so viele privat versicherte von hohen Beiträgen im Alter?

 

Altersrückstellungen sind nur ein Faktor für die Beiträge im Alter

mindestens genauso wichtig wie hohe Altersrückstellungen zu bilden ist auch die Wahl eines beitragsstabilen Anbieters. Viele privat versicherte wissen also nicht von den großen Unterschieden der Anbieter. 

Manche private Krankenversicherungen tricksen auch durch die ständige Veröffentlichung neuer Tarife, welche anfangs zwar beitragsstabil, nach ein paar Jahren jedoch förmlich in den Beiträgen explodieren. 

Daher sind Anbieter welche wenige, stabile Tarife auf den Markt bringen die bessere Wahl. Welche Tarife in diese Kategorie fallen werden wir im Folgenden detailliert und mit einer aktuellen Analyse begründet widergeben.

Das Software- und Analysehaus MORGEN & MORGEN hat nun die aktuelle Beitragsstabilität der PKV-Tarife auf den Prüfstand gestellt. Dabei lagen die marktweiten Anpassungen im Schnitt bei 1,77% jährlich. Dadurch ist die Standardabweichung relativ groß. Einige Tarife mussten mit Erhöhungen von bis zu 7% rechnen, während andere sogar die ein oder andere Beitragsminderung genießen durften. 

Das Analysehaus achtete bei dem vergebenen Rating auch eine Beitragsstabilität sowie auf eine geringe Standardabweichung. Das heißt private Krankenversicherer mit jährlichen Erhöhungen von 3% schnitten daher besser ab als Tarife die einmalig um 6% und danach immer nur um 1% erhöht wurden. 

Das Rating ist daher aus mehreren Gründen mit Vorsicht zu genießen und sollte nur für “Tendenzen” verwendet werden. Ebenfalls wichtig: Anbieter mit vielen Tarifen sollten eine Gesamtnote und keine Einzelnote erhalten. In unseren Maßstäben sind Anbieter mit besonders stabilen und gleichzeitig besonders instabilen Tarifen eher fragwürdig und sollten gemieden werden. Sie neigen dazu ältere Kunden in instabilen Tarifen zu belassen und nur junge Neukunden in die stabilen Tarife zu holen. 

Bei diesen 3 Anbietern sind die Beiträge besonders stabil

Wir haben folglich bei unserer Auflistung das Rating des Analysehauses MORGEN & MORGEN als Basis verwendet und zusätzlich Anbieter mit einer Bewertung von 2 Sternen oder weniger aus unserer Liste herausgenommen.

Quelle: https://www.morgenundmorgen.com/downloadcenter/RATINGS/mm_rating_pkv_beitragsstabilitaet.pdf

 

Platz 1: DEVK

Die DEVK gehört mit ihrer privaten Krankenversicherung nicht zu den preisgünstigsten am Markt. Sie konnte jedoch im M&M Rating voll überzeugen. Alle getesteten Tarife erhielten die Bestwertung von 5 Sternen. Obgleich die DEVK preislich nicht mit dem 2ten und 3ten Platz mithalten kann, so ist sie dennoch in Punkto Beitragsstabilität verdient auf dem ersten Platz. 

 

Platz 2: ARAG

Die ARAG Versicherung ist bereits bei vielen für die preisgünstigen Tarife bekannt. Zusammen mit der HanseMerkur schaffen sie ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Doch die ARAG überzeugt nicht nur mit niedrigen Beiträgen sondern auch mit einer sehr guten Beitragsstabilität. So erreichte die ARAG mit Ihren Tarifen eine durchschnittliche Bewertung von 4/5 Sternen.
 

 

Platz 3: HanseMerkur

Die HanseMerkur gilt zusammen mit der ARAG Versicherung zu den preiswertesten Krankenversicherern am Markt. 
Verblüffend ist ebenso die Stärke der Beitragsstabilität. Obwohl die HanseMerkur nur wenige Kompakttarife anbietet, sind diese sehr Beitragsstabil. Mit einer Durchschnittsbewertung von 3,81/5 Sternen konnte die HanseMerkur ebenfalls sehr gut überzeugen. 

Diese Anbieter konnten nicht überzeugen

AXA

Die AXA machte auf dem ersten Blick im M&M Rating noch einen guten Eindruck, dieser verfliegt jedoch schnell, wenn man einen Blick auf die gesamten Tarife wirft. Von insgesamt 25 Tarifkombinationen besitzt die überwiegende Mehrheit eine 1/5 Sterne Bewertung. Nur drei Tarifkombinationen erhielten die vollen 5/5 Sterne. Bei einer solchen Anzahl Tarife ein sehr enttäuschendes Ergebnis, zumal die AXA auch nicht für besonders niedrige Beiträge bekannt ist. Insgesamt kommt die AXA damit auf eine Durchschnittsbewertung von nur 1,76/5 Sternen.

NÜRNBERGER

Die Nürnberger Versicherung konnte in Punkto Beitragsstabilität auch nicht überzeugen. Fast alle Tarife liegen bei einer 2/5 Sterne Bewertung. Nur eine Frage der Zeit, bis die neuen Tarifkombinationen, welche eine bessere Bewertung besitzen ebenfalls auf dieses Niveau fallen. 
 
 
Natürlich handelt es sich bei unserer Bewertung nur um einen kurzen Auszug des Gesamtartikels von M&M. Die vollständige Tabelle findet ihr hier

Unser Fazit

Viele privat Versicherte entschieden sich im Jahr 2019 zu wechseln um Geld zu sparen oder eine stärkere Beitragsstabilität zu erhalten. Doch wer konnte besonders durch seine Beitragsstabilität und durch eine preiswerte Krankenversicherung überzeugen? Beitragsstabilität und der Preis einer Krankenversicherung können stark variieren. Nur wer in beiden Kategorien überzeugt, kann langfristig wachsen. Die HanseMerkur und die Arag Versicherung konnten daher besonders auf sich aufmerksam machen, da sie in beiden Aspekten an der Spitze stehen.

ARAG Versicherung droht mit Beitragshammer!

Die ARAG gehört eigentlich zu den preiswertesten Krankenversicherern, nicht selten steht der Konzern zusammen mit der HanseMerkur und weiteren Versicherungsagenturen an der Spitze. Das Preis-Leistungs-Verhältnis schafft hier wunderbare Konditionen für

Weiterlesen »

Welche Versicherung von der Steuer absetzen?

Steuern sind in Deutschland eine heikle Angelegenheit. Viele Arbeitnehmer und sogar Selbständige wissen meist nicht, dass sie sich jedes Jahr gutes Geld durch Steuervorteilen bei Versicherungen zurückholen können. Wir enthüllen

Weiterlesen »

Riester Rente

Die Riester Rente ist strittig. Einige hassen sie und raten dringend davon ab, während andere die hohen Steuervorteile genießen. Was wir von der Riester Rente halten, für wen sie sinnvoll

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.