Startseite » Gebäudversicherung von der Steuer absetzen

Gebäudversicherung von der Steuer absetzen

Die Gebäudeversicherung kann leider nicht als Aufwand in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Im Gegensatz zur privaten Haftpflichtversicherung gilt diese nämlich nicht als Vorsorgeaufwand.

Ausnahme: Ein Teil des Zuhauses muss als Büro oder Arbeitszimmer verwendet werden, dann kann ein relativer Anteil des Versicherungsbeitrages als Werbungskosten abgesetzt werden. Wird ein Teil (beispielsweise 20%) der Quadratmeter einer Wohnung als Arbeitszimmer (von der restlichen Wohnung abgetrennter Raum) verwendet, so kann ein gleichwertiger Teil (wieder 20%) von der Steuer abgesetzt werden.

Welche Versicherung von der Steuer absetzen?

  • von

Steuern sind in Deutschland eine heikle Angelegenheit. Viele Arbeitnehmer und sogar Selbständige wissen meist nicht, dass sie sich jedes Jahr gutes Geld durch Steuervorteilen bei Versicherungen zurückholen können. Wir enthüllen welche Tricks es gibt und wo ihr sparen könnt.  Inhalte Welche Versicherungen kann man von der Steuer absetzen? Problemlos absetzbar: Kfz Haftpflichtversicherung Haftpflichtversicherung Unfallversicherung Krankenversicherung   Nur unter Bedingungen absetzbar: Hausratversicherung Kfz Voll- bzw Teilkaskoversicherung Gebäudeversicherung Rechtsschutzversicherung Zahnzusatzversicherung bzw Krankenzusatzversicherung… Weiterlesen »Welche Versicherung von der Steuer absetzen?