Startseite » Warum überhaupt eine Hunde-OP-Versicherung?

Warum überhaupt eine Hunde-OP-Versicherung?

Die Rechnung für eine Hunde-OP-Versicherung geht leicht auf. Wir pflegen, versorgen und spielen stets mit unseren vierbeinigen Freunden. Wir kaufen Ihnen Spielzeug, Futter und kümmern uns um sie. Die Hunde-OP-Versicherung ergänzt dieses Wohlbefinden mit einem geringen monatlichen Preis, statt einem plötzlichen und großen Kostenfaktor.

Das Problem: Unfälle und Erkrankungen treten meist plötzlich ein und benötigen eine sofortige Operation. Man kann nicht einfach warten bis man das Nötige Geld gespart hat. Und wenn, ist es meistens zu spät für eine optimale Behandlung. Schließlich liegen die Kosten für Operationen schnell im vierstelligen Bereich. Das ist schon eine ordentliche finanzielle Belastung die nicht jeder Haushalt sofort, unangekündigt decken kann – obwohl er es gerne würde.

Die Antwort: Eine Hunde-OP-Versicherung. Sie deckt Operationskosten ab und kostet nur einen kleinen monatlichen Beitrag. Sie ist planbar und kostet schützt vor enormen Kosten, die bei schweren Eingriffen entstehen können. Damit sind auch Unfälle versichert. Glücklicherweise kümmert sich die Hunde-OP-Versicherung auch um Nach- bzw Vorsorgeuntersuchungen.

Alles wichtige zur Hunde-OP-Versicherung

  • von

Die Hunde-OP-Versicherung deckt die Kosten von anfallenden Operationen ab. Damit sind nicht nur die eigentlichen Operationen gemeint, sondern auch Vorsorge– bzw Nachsorgeuntersuchungen. Warum eine solche Versicherung wichtig sein kann und worauf sie bei der Wahl des Versicherungsunternehmens achten müssen klären wir hier mit einer kurzen Zusammenfassung. Ihr erfahrt alles wichtige zur Hunde-OP-Versicherung! Inhalte Hunde-OP-Versicherung Definition Die OP-Versicherung für Hunde greift, wenn an dem versicherten Hund aufgrund von einer Krankheit oder… Weiterlesen »Alles wichtige zur Hunde-OP-Versicherung